Basis für unsere Arbeit im Kinderhaus ist eine vertrauensvolle, offene und fruchtbare,
auf gegenseitiger Wertschätzung beruhende,
Zusammenarbeit mit Ihnen als Erziehungsberechtigte.

Sie sollen, bei der Inobhutnahme Ihres Kindes durch uns,
mit einem guten Gefühl Ihren täglichen Anforderungen nachgehen können.

In kurzen Tür-und Angel-Gesprächen, während der Bring- und Abholphase, gibt es die Möglichkeit
des Informationsaustausches zwischen Ihnen
und den pädagogischen Fachkräften.

Ihre konstruktive Kritik und Ihre Anregungen sind ausdrücklich erwünscht.
Sie wird in den Dienstbesprechungen erörtert und gegebenenfalls im Alltag umgesetzt.

Mindestens einmal jährlich stattfindende Elterngespräche dienen dem Austausch über den
aktuellen Entwicklungsstand,
sowie der Lernentwicklung des jeweiligen Kindes.
Sie werden sowohl von Seiten der Einrichtung angeboten,
wie auch auf Anfrage durch die Erziehungsberechtigen durchgeführt.

Unter anderem die angebotenen Elternabende, sorgen für die notwendige Transparenz
der täglichen Arbeit im Kinderhaus
und finden in der Regel 2 mal jährlich statt.
Außerdem können an weiteren Elternabenden ausgewählte Themen durch externe Kräfte behandelt
und gestaltet werden.


Durch folgende Punkte möchten wir Einblicke und eine Transparenz der täglichen Arbeit
im Montessori-Kinderhaus erreichen.

Dazu gehören  unter anderem
  • die Pflege und Aktualisierung der Internetseite,
  • die Präsenz in lokalen Medien,
  • die Kooperation mit Schulen
  • das Besuchen verschiedener Institutionen mit den Kindern,
  • die Besuchszeiten für Interessierte,
  • die Festen und Aktivitäten,
  • die Dokumentation mit verschiedenen Materialien und Medien,
  • sowie der fachliche Austausch mit anderen Einrichtungen.

Eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Konzeptes, sowie eine Ernennung zur Konsultationseinrichtung,
wird von uns angestrebt.

Die Mitgliedschaft der Erziehungsberechtigten im Elternverein ist verpflichtend.
Die Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten ist unbedingt erwünscht.

Ebenso ist die Mitarbeit bei Eltern~ und Putzdiensten, Renovierungsarbeiten und Mitgliederversammlungen
ausdrücklich erbeten.


Der Arbeitsdienst der Eltern beläuft sich auf 6 Stunden im Jahr.
Bei Nicht-Ableistung wird dieser mit 15.-€ / Stunde am Ende des Kindergartenjahres abgerechnet.

Etwa 2mal jährlich übernehmen die Erziehungsberechtigten den „Wäschedienst“,
um die Einrichtung mit frisch gewaschenen Handtüchern zu versorgen.